Schlagwörter

, , , ,

Mehrere tausend Besucher hat die diesjährige Neustrelitzer Tiergartenweihnacht bereits am heutigen ersten Tag gezählt. Nachdem sich das Wetter am Nachmittag gebessert hatte und letztlich trocken blieb, strömten die Leute in Scharen in die Hüttenrunde vor der Freilichtbühne.

Traditionell hatte das Ensemble Carolinum unter Maestro Reinhard Gust die Tiergartenweihnacht eröffnet. Zweifellos ein weiteres Highlight im Bühnenprogramm war „Das Gretzo“. Wer Kinderbuchautor und Musiker Lars Engelbrecht und seine Puppe nicht erlebt hat, der hat echt etwas versäumt. Dem Slogan „Genial – Regional“ des Negasters ist nichts hinzuzufügen.

Aber auch am Sonntag lohnt es sich auf jeden Fall noch, die Schritte zur Tiergartenweihnacht zu lenken. Es soll ja sogar Wiederholungstäter geben. Geöffnet ist morgen von 14 bis 18 Uhr. Zum Auftakt ist diesmal der Chor der Europaschule Kiefernheide zu hören.