Schlagwörter

, ,

Der Strelitzer FC, hier mit Florian Engelbrecht (17), der sich auch in die Torliste eintragen konnte, gewinnt sein Heimspiel mit 6:0. Foto: T. Dasse

Der Strelitzer FC hat sein Heimspiel in der Kreisoberliga gegen die Nahbarn von Union Wesenberg im Neustrelitzer Rudolf-Harbig-Stadion souverän mit 6:0 (2:0) gewonnen. Bereits 19 Sekunden nach Anpfiff der Partie war es Mirko Eichhorn mit einem wunderbaren Heber zum 1:0. In der Folge ging es immer wieder nur in eine Richtung. In der 27. Minute war es Mirko Kleemann mit dem 2:0, nachdem er sich wunderbar über die rechte Seite durchgesetzt hatte.

14 Sekunden nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit war es erneut Mirko Eichhorn zum 3:0. Der Strelitzer FC ließ den Ball immer wieder durch die eigenen Reihen laufen und kreierte Torchancen. In der 67. Minute war es wiederum Mirko Eichhorn mit seinem dritten Treffer zur 4:0-Führung. Danach holte er sich seinen wohlverdienten Applaus ab und wurde durch Kevin Adamzuck ersetzt. Dieser markierte nur drei Minuten nach seiner Einwechselung das 5:0. Für den Schlusspunkt sorgte der agile Florian Engelbrecht in der 87. Minute. Er schob zum 6:0 ein.

Trainer Alex Migeod war sichtlich zufrieden mt seiner Mannschaft. „Derbysieger“ schallte es mit dem Siegesjubel über den Kunstrasenplatz.