Schlagwörter

, , ,

Frische Unfallspuren an einem Fahrzeug ließen Polizisten in Friedland auf dem Gelände der Tankstelle in der Neubrandenburger Straße aufmerksam werden. Die Frontschürze des Autos war rechtsseitig abgerissen und schleifte über den Boden. Der Fahrzeugführer hielt mitten auf der Straße an und stellte den Motor ab.

Beim Aussteigen bemerkten die Beamten den unsicheren Gang des 56-Jährigen, der aber behauptete, dass mit ihm alles in Ordnung sei. Den Unfall schaden schiener noch nicht bemerkt zu haben. Als dieser ihm gezeigt wurde, quittierte er das mit „Ach du Scheiße!“. Ein daraufhin
durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,16 Promille. Es folgten die Blutprobenentnahme im Klinikum Neubrandenburg, die Anzeigenerstattung wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und die Sicherstellung des Führerscheines.

Derzeit ist nicht bekannt, wie es zu den Schäden an dem Fahrzeug
gekommen ist. Das wird Gegenstand der Ermittlungen der Kripo Friedland sein.