Schlagwörter

, , ,

Die Fraktion der SPD in der neuen Neustrelitzer Stadtvertretung hat sich nach gründlicher Wahlanalyse konstituiert. Die Neustrelitzer Sozialdemokraten konnten die Anzahl von sieben Mandaten in der Stadtvertretung erhalten. SPD und CDU, ebenfalls sieben Mandate, sind damit wieder die stärksten Fraktionen im Stadtparlament.

Mit Katharine Priebe und Torsten Zell gibt es zwei neue Abgeordnete bei den Sozialdemokraten. Von den insgesamt nur vier Stadtvertreterinnen gehören mit Kathleen Supke und Katharina Priebe zwei zur SPD-Fraktion.

Zum Fraktionsvorsitzenden wurde Helge Oehlschläger gewählt und zur Stellvertreterin Kathleen Supke. Martin Kley wird zur Wahl zum ersten stellvertretenden Stadtpräsidenten vorgeschlagen. Es wurde außerdem die Ausschussbesetzung besprochen. Dabei wird die SPD-Fraktion sachkundige Einwohner einbeziehen.

Nach der konstituierenden Stadtvertretersitzung will die SPD-Fraktion die Machbarkeitsstudie für die Schwimmhalle (Strelitzius berichtete) auf den Weg bringen. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Arbeit werden ausreichende Kita- und Hortplätze in Neustrelitz sein.