Schlagwörter

, ,

Zu einer Messerstecherei ist es am gestrigen Sonnabenabend in der Einsteinstraße in Neubrandenburg im Bereich des Norma-Marktes gekommen. Beteiligt waren ein 31-Jähriger türkischer Abstammung und ein 39-jähriger Deutscher. Die Kontrahenten brachten sich mehrere Schnitt- und Stichverletzungen bei und mussten im Klinikum behandelt werden. Der Ältere wurde noch am Abend notoperiert. Er ist nach derzeitigen Erkenntnissen außer Lebensgefahr.

Motiv, Hintergründe sowie der Tathergang müssen noch ermittelt werden. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes (KDD) Neubrandenburg haben Spuren gesichert sowie erste mögliche Zeugen befragt. Die Kripo Neubrandenburg und die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg haben die weiteren Ermittlungen übernommen.Die Kripo sucht weitere Zeugen. Sie werden gebeten, sich an die Polizei unter der Telefonnummer 0395 55822223 zu wenden.