Schlagwörter

, , , ,

Beeindruckes Spiel: Agnieszka Mandat-Grabka als Ökoaktivistin in dem polnischen Thriller „Die Spur“. Foto: Filmstarts.de

Diesen Streifen hat uns die Wesenberger Kinochefin Christiane Bongartz bei unserem letzten Besuch im Lichtspieltheater der Woblitzstadt wärmstens ans Herz gelegt. „Fast ein Jahr lang habe ich auf den Film gewartet, der bei der Berlinale 2017 für Furore gesorgt und einen Silbernen Bären erhalten hat. Jetzt, kurz vor der nächsten Berlinale, kommt ‚Die Spur‘ endlich ins Kino“, so die Cineastin vor ein paar Tagen in absoluter Vorfreude.

In der hochgelobten Mischung aus Drama, Thriller und Fantasyfilm schickt die polnische Regisseurin Agnieszka Holland eine schrullige Tier- und Umweltschützerin in einem Bergdorf an der polnisch-tschechischen Grenze ins Rennen. Hier geschehen grausamen Morde, fasst Filmstarts.de zusammen. Die Opfer sind allesamt Männer sowie begeisterte Jäger und in der Nähe ihrer Leichen findet man Spuren von wilden Tieren. Rächt sich die Natur also an ihnen und die Männer wurden von dem Wild getötet, das sie sonst jagen? Oder ist ein Mensch für die Taten verantwortlich? Die Polizei tappt zunächst im Dunkeln, hat aber bald die exzentrische Einzelgängerin Janina Duszejko (Agnieszka Mandat-Grabka) im Visier, die sich als strikte Vegetarierin des Öfteren über das ignorante Verhalten der Männer im Ort beschwert und die Jäger der Gemeinde außerdem in Verdacht hat, für das plötzliche Verschwinden ihrer geliebten Hunde verantwortlich zu sein. Die pensionierte Ingenieurin beginnt, ihre eigenen Nachforschungen über die Tode anzustellen…

Also, wir werden der Empfehlung von Christiane Bongartz am Wochenende unbedingt folgen. Gespielt wird „Die Spur“ von Freitag bis Mittwoch um 20 Uhr sowie von Sonnabend bis Montag auch um 17.30 Uhr. Außerdem im Programm die an dieser Stelle schon vorgestellte Bestsellerverfilmung „Dieses bescheuerte Herz“ mit Elyas M’Barek am Freitag und Dienstag um 18 Uhr sowie das Animationsabenteuer „Ferdinand geht stierisch ab“ am Sonnabend und Sonntag um 15 Uhr.