Schlagwörter

, ,

So schön kann ein Kindertag im Slawendorf sein. Foto: Ipse

So schön kann ein Kindertag im Slawendorf sein. Foto: Ipse

Ungewohnte Töne zu Saisonbeginn aus dem Neustrelitzer Slawendorf, das in den vergangenen Jahren immer personell auf dem Zahnfleisch gekrochen ist. Wie mir Chefin Karin Rudolph-Oldenburg vor dem Start am Montag sagte, kann sie über mehr Arbeitskräfte verfügen als im vergangenen Jahr und damit „alle Gewerke sehr gut besetzen. Es wird keinen Qualitätsabbruch geben.“ Begonnen wird mit 24 Saisonbeschäftigten und Bundesfreiwilligen, im Mai kommen noch einmal 15 hinzu.

„Alles steht unter guten Vorzeichen“, betonte die Oberslawin, und meinte damit auch die erfolgreichen Abnahmen durch TÜV und Hygienebehörde. „Wir haben uns in der Vorbereitung ganz viel Mühe gegeben, der Winter war lang genug und wir können es jetzt kaum erwarten, dass es los geht.“

Das Slawendorf ist wie gewohnt von Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Außerdem gibt es Aktionstage, den ersten am 1. Juni zum Kindertag.

http://slawendorf-neustrelitz.de/