Schlagwörter

, , ,

Am morgigen Sonntag um 11 Uhr ist Matinee zu einer ganz besonderen Inszenierung am Landestheater Neustrelitz. Diese ist mit dem Untertitel „Shakespeare meets Beatles“ zu umschreiben. „Viel Lärm um nichts“ ist eine der seltener aufgeführten Komödien Shakespeares – und doch eine seiner besten. Ein rasantes Spiel um Liebe und Intrigen, zwischen Heiterkeit und Ernst. Ein Stück, das tief in die im Menschen verborgenen Abgründe blicken lässt.

In der Umsetzung von Wolfgang Bordel mit Ausstatterin Gesine Ullmann werden die Szenen mit den unvergessenen Songs der Beatles in Beziehung gesetzt – die Komödie führt in die Welt der Reichen und Schönen. Alles ist nur Spiel und Show und keiner wird wirklich ernst genommen.

Premiere von „Viel Lärm um nichts“ ist am Landestheater Neustrelitz am 13. Februar um 19.30 Uhr, eine weitere Vorstellung gibt es am 20. Februar um 19.30 Uhr.