Schlagwörter

, , ,

Baumschmuck

Nicht immer regen die „Fundstücke“, die ich von meinen Ausflügen durch die Strelitzer Region und angrenzende Bereiche mitbringe, meine Spottlust an. Heute war ich als bekennender Baumfreund seltsam berührt. Kinder haben zu Füßen der Wesenberger Burg einen Baum geschmückt.

Es handelt sich um ein Gewächs, das offensichtlich zum Sterben verdammt war oder bereits tot ist. Jedenfalls trägt es kein einziges Blatt. Das muss den Lütten wohl leid getan haben. Jedenfalls haben sie kleine Zeichnungen zu ihrer Heimatstadt Wesenberg angefertigt und in die kahlen Zweige gehängt.

So ist der arme Baum doch noch „belaubt“ worden und steht nun sogar ein bisschen im Mittelpunkt der Interesses der Passanten. Und mit ein bisschen Phantasie schwebt da ein „Dankeschön“ an die kleinen Künstler in der Luft.