Schlagwörter

, ,

Der Tiergarten Neustrelitz will in dieser Woche Kontakt mit dem Tierpark Burg Stargard aufnehmen. Die Stargarder Einrichtung soll bekanntlich zum Saisonende aus finanziellen Gründen geschlossen werden. Die Neustrelitzer wollen nun ausloten, ob sie bei der Unterbringung der Tiere helfen können. „Unsere Kapazitäten sind zwar auch weitgehend ausgeschöpft, aber vielleicht geht ja bei dem einen oder anderen kleineren Tier noch etwas“, sagte die Sachgebietsleiterin Tierpflege Kirsten Bahrke auf Anfrage von Strelitzius. „Ich rufe heute oder morgen in Burg Stargard an und werde hören, wie die Lage ist.“

Der Burg Stargarder Tierpark hatte am zurückliegenden Wochenende sein traditionelles Tierparkfest gefeiert. Unter anderem waren drei Waschbären-Junge getauft worden. Der Eindruck war zwingend, dass sich Mitarbeiter und Freunde der Freizeiteinrichtung immer noch Hoffnung machen, obwohl die Stadtvertreter die Abwicklung beschlossen haben. Über die Zukunft der Tiere hatte es bislang keine Aussage gegeben. Neben dem Neustrelitzer Tiergarten gibt es in näherer Nachbarschaft noch den Ueckermünder Tierpark.