Schlagwörter

, , , , ,

Die Stadtwerke Neustrelitz betreiben im Stadtgebiet nunmehr elf E-Ladesäulen mit insgesamt 22 Ladepunkten. Fünf der Ladesäulen in der Residenzstadt wurden jetzt in Betrieb genommen. Diese befinden sich am Netto-Discounter in der Karbe-Wagner-Straße, am Tiergarten, in der Luisenstraße Höhe Carolinum, am Bahnhof und auf dem Parkplatz Semmelweisstraße.

Neustrelitz hat pro Einwohner einen Spitzenschnitt an Ladesäulen. Die Stadtwerke setzen auf die Zukunft der E-Mobilität. Weitere Ladesäulen befinden sich auf dem Parkplatz am Leea (darunter eine Schnellladesäule), Am Venusberg, in der Bruchstraße, in der Strelitzer Chaussee bei der AWO-Kita und am Hafen kann ebenfalls geladen werden. Außerdem haben die Stadtwerke die Betriebsführung für drei Ladesäulen in Rechlin übernommen. Im Sommer wird Wesenberg mit einer Schnellladesäule auf dem Parkplatz gegenüber der Tankstelle ausgestattet.

Auch bei den eigenen Firmenfahrzeugen setzen die Stadtwerke verstärkt auf E-Fahrzeuge. Derzeit werden auf dem Firmengelände die Voraussetzungen geschaffen. 22 Ladesäulen/Wallboxen sollen den Mitarbeitern zur Verfügung gestellt werden.

Hauptkriterium für die Errichtung von Ladesäulen ist die Wirtschaftlichkeit. Wenn Ladesäulen im öffentlichen Raum geplant werden, geschieht dies immer in Absprache mit der Stadt Neustrelitz. Dabei wird Wert auf Standorte beispielsweise an touristischen oder verkehrstechnischen Knotenpunkten gelegt.

Weitere Infos: www.emevo.de