Schlagwörter

, , , , ,

Eine neue Sonderausstellung wird im 3 Königinnen Palais auf der Mirower Schlossinsel präsentiert. Unter dem Titel „Unterwegs“ sind Portraits, Stillleben und Landschaften der Künstlerin Susanne Feldt zu sehen. Zur feierlichen Eröffnung am Sonntag, den 11. Dezember, um 15 Uhr, sind alle Interessenten willkommen und herzlich eingeladen. Der Eintritt ist
während der Veranstaltung frei.

Kunst entsteht bei Susanne Feldt immer mitten und aus dem Leben. Immer geht sie eine
Verbindung mit den gemalten Menschen ein, seien es Auftragswerke oder freie Malerei. Sie fängt in ihren Bildern das Leben ein, über mehrere Generationen, wie es vorbeizieht. Dabei schaut sie weder zurück noch nach vorn, ihr Blick ist im Moment des Malens mit ihrem Werk eins. Auch ihre Stillleben und Landschaften entstehen vor Ort in der direkten Begegnung. Immer wieder überrascht sie dabei mit neuen Techniken und Ideen, sucht Herausforderungen. Ausflüge in ihr Lieblingsland Italien sind Familienbesuche bei der ältesten Tochter und Studienreisen. Denn von den alten Meistern und der italienischen Renaissance holt sie sich Anregungen. Susanne Feldt steht in der Dresdener Tradition der „Brücke“-Maler und zu ihren Vorbildern zählen Tizian, Van Gogh und Alice Neel. Sie lebt und arbeitet in Neubrandenburg.

Im Rahmen der interaktiven Erlebnisausstellung, rund um drei mecklenburgische Prinzessinnen, die einst zu bedeutenden Königinnen wurden, ist die Sonderausstellung bis zum 31. März kommenden Jahres zu besichtigen. Weitere Informationen rund um das 3 Königinnen Palais und zur Sonderausstellung stehen auf www.3koeniginnen.de zur Verfügung.