Schlagwörter

, , , ,

Ein einmaliges Audio-visuelles Live-Konzert mit „eins“ und dem PMD-ART Labor gibt es am Sonnabend, den 20. August, um 19.30 Uhr, in der Fabrik.Scheune der Alten Kachelofenfabrik in Neustrelitz. Das Leipziger Einmenschtrashdiscoelectromusicprojekt „eins“ und der Visualisierungsspieler Dr. Marcus Doering von PMD-ART haben sich zusammengetan, um die Musik von „eins“ erstmals der Öffentlichkeit auch visuell interaktiv erlebbar zu machen.

Die Arbeit von PMD-ART im Labor für darstellende Kunst und Digitalität, angesiedelt beim Verein für Kultur, Umwelt und Kommunikation e.V., besteht unter anderem aus der konturgenauen Beleuchtung mindestens eines sich bewegenden Objekts mit dreidimensionaler Ausdehnung, insbesondere einer sich bewegenden Person. Außerdem visualisiert Dr. Marcus Doering den Rhythmus des Musikers mit Farben und Formen, die sich insgesamt zu einem abgefahrenen Bühnenbild zusammensetzen.

„eins“ – weniger als zwei, mehr als keins bewegt sich zwischen ambitionierten „4-to-the-floor“ Beats und „Dada“ bis „Nana!“ Texten. Dabei geht es neben gesellschaftspolitischen Themen oder Eisessfantasien um Lennart, gescheiterte Begrüßungsvorgänge oder den scheiß Tag. „eins“ besteht aus Stimme, Piccolo-E-Gitarre und Laptop. „Trash Disco“ ist hier ein selbstgewähltes Sammelbecken für ganz unterschiedliche Einflüsse wie Electro, Techno, Punk, New Wave, Disco, Funk u.a. Das Publikum darf sich auf diese extravagante, bunte, laute und leise, lustige und ernste Premiere der Superklasse freuen.

Die Karten (10,00 € ) sind am Einlass erhältlich oder können über das Online-Ticket-System reserviert und gekauft werden (www.basiskulturfabrik.de/scheunen-veranstaltungen). Es gelten ermäßigte Preise (6,00 €) für SchülerInnen und StudentInnen. Das Konzert wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen des Bundesprogramms „Neustart Kultur“.