Schlagwörter

, , , , , ,

Das Bundesjazzorchester. Foto: Deutscher Musikrat, Christian Borchers

Noch läuft das internationale Festival junger Opernsänger „Kammeroper Schloss Rheinberg“, da startet die neue Saison im Schlosstheater: Den Auftakt macht eine öffentliche Generalprobe des Bundesjazzorchesters am Freitag, 19. August um 19 Uhr. Im Rahmen des Projekts „I’ll Look Around“ arbeiten die zwischen 17 und 24 Jahre jungen Talente des BuJazzO im Sommer 2022 mit dem Komponisten Michael Gibbs zusammen.

Gibbs erweitert hier seine mit der NDR Bigband begonnene Arbeit am Billie-Holiday-Songbook, bei dem auch das BuJazzO-Vokalensemble besonders zur Geltung kommt. Dazu erklingen Titel aus Gibbs‘ persönlichem Notenarchiv, die er exklusiv für diese Kooperation ausgewählt hat.

Das Bundesjazzorchester ist das offizielle Jugendjazzorchester der Bundesrepublik Deutschland. Zwei Jahre lang verbringen die jungen Musikerinnen und Musiker im Ensemble eine intensive Zeit unter Gleichgesinnten. 1988 von Peter Herbolzheimer gegründet, gilt das Bundesjazzorchester heute als ausgezeichnete Talentschmiede für zukünftige Jazzmusikerinnen und Jazzmusiker.

Als künstlerisches Leitungsteam sind Ansgar Striepens und Niels Klein dem Orchester eng verbunden. Mit ihnen und wechselnden Gastdirigentinnen und -dirigenten erarbeiten die jungen Musikerinnen und Musiker regelmäßig neue Programme und präsentieren diese in anschließenden Konzerten im In- und Ausland.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL), die Mercedes-Benz Group AG und der Westdeutsche Rundfunk teilen sich die Förderung des Projekts. Das Bundesjazzorchester ist ausgezeichnet mit dem Frankfurter Musikpreis 2018 und dem ECHO JAZZ 2012. 2010 erhielt das Ensemble den Jazzpreis des Westdeutschen Rundfunks, 1997 den Deutschen Musikpreis.

Der Eintritt ist frei, es werden Spenden erbeten.