Schlagwörter

, , , , ,

Arko Mühlenberg bei seinem ersten Auftritt im Kaffeehus, seinerzeit mit Band.

Die Inhaberin vom Stadtcafé Mirow, Christine Kittendorf, freut sich, ihre Gäste wieder mit musikalischen Events erfreuen zu können. Lange Zeit zwangen die Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronapandemie die „Kaffeehus“-Betreiberin, auf solche Angebote zu verzichten. Nun nimmt sie wieder Fahrt auf und sorgt am kommenden Freitag, den 3. Juni, zum 8. Geburtstag ihres Cafés für eines der beliebten Wohnzimmerkonzerte. „Ich bin froh, endlich wieder Veranstaltungen anbieten zu können“, sagt Christine Kittendorf.

Zu Gast ist Arko Mühlenberg, der bereits zum 5. Geburtstag des Wohlfühlhauses mit seiner Band im „Kaffeehus“ für gute Stimmung gesorgt hatte.  Dieses Mal spielt er solo. Der in Wanzka beheimatete Künstler verfügt über ein breites Spektrum musikalischer Stilrichtungen und fühlt sich auf allen Bühnen und Podien wohl. Wer dabei sein möchte, dem wird empfohlen, für diesen Tag zu reservieren. Los geht es am Freitag um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei, um eine Hutspende wird gebeten.

Das letzte ausverkaufte Konzert gab es im Oktober 2019. Damals sorgten die „Klangpiloten“ aus Neustrelitz mit ihrer Darbietung für ein volles Haus. Ich habe die Musiker bereits im Juni 2018 an selber Stelle erlebt und erinnere mich an eine extrem geile Mugge. Die dürfte auch mit Arko Mühlenberg wieder garantiert sein.