Schlagwörter

, , ,

Die Neustrelitzer GRÜNEN setzen auf Angelika Groh als Bürgermeisterin.
Falk Jagszent

Das war schon ein bisschen plump von den Neustrelitzer LINKEN, was sie da gestern in Sachen Bürgermeisterwahlkampf in Neustrelitz von sich gegeben haben (Strelitzius berichtete). Einerseits behaupten die Genossen, die keinen eigenen Bewerber um das Rathausamt aufstellen, niemanden der vier Kandidaten explizit zu unterstützen. Andererseits warnen sie vor einem Wechsel an der Verwaltungsspitze, der die „aktuell gut funktionierende“ Stadtverwaltung gefährden könnte.

„Dann kann man doch auch deutlich und ehrlich sagen, dass man die Wiederwahl von Andreas Grund untersützt“, wundert sich der Neustrelitzer GRÜNEN-Stadtvertreter Falk Jagszent. „Und zu behaupten, die Verwaltung laufe gut, ist eine gewagte These. Wir sehen an vielen Stellen in der Verwaltung, dass Stillstand herrscht oder es eben nicht rund läuft und viel Verbesserungspotenzial besteht. Darum ist es nach 18 Jahren mehr denn je Zeit für einen Wechsel – für uns GRÜNE ist Angelika Groh die richtige Kandidatin, die Dynamik und Veränderung in die Verwaltung bringen wird“, sagt Falk Jagszent abschließend.