Schlagwörter

, , ,

Mewes Goertz. Foto: Hochschulsport Humboldt-Universität Berlin

Die Volleyballer des PSV Neustrelitz ziehen mit einem Cheftrainer in die 2. Bundesliga Nord ein (Strelitzius berichtete). Mewes Goertz (35) wird die Mannschaft betreuen, der bisherige Erfolgscoach Dirk Heß wird Cotrainer. „Ich bin sehr, sehr froh, dass wir Mewes gewinnen konnten. Er ist sehr akribisch, und wir haben jetzt eine ideale Konstellation. Wenn wir in der 2. Bundesliga spielen, die Lizenz haben wir inzwischen, dann soll da auch etwas Vernünftiges herauskommen. Jetzt müssen wir nur noch ein bisschen am Kader schrauben“, so mein bewährter Blogpartner. Er selbst sei auch ein wenig erleichtert, denn die Arbeit werde immer mehr, und ihm bliebe auch als Cotrainer der Zugriff auf das Team.

Mewes Goertz ist Berliner und hat als Trainer wie als Spieler Erfahrungen in der 2. Bundesliga sammeln können. Zuletzt war er mit der Mannschaft aus Schöneiche in dieser Spielklasse vertreten, konnte sie aber nicht halten. Der Kontakt zum PSV kam unter anderem durch die Gebrüder Genzmer zustande, die beide schon unter seiner Leitung trainiert haben. Auch Ole Schröter kennt den neuen Chefcoach, der im Hochschulsport der Humboldt-Universität Berlin als Verantwortlicher für den Ball- und Spielsport beschäftigt ist.