Schlagwörter

, ,

Ein stark alkoholisierter 28-jähriger Eritreer hat am Dienstagabend gegen 17 Uhr am Brodaer Strand in Neubrandenburg Passanten belästigt und bedroht. Die eingesetzten Beamten des Polizeihauptreviers Neubrandenburg konnten den Mann aufgrund von Zeugenhinweisen vor Ort schnell ausfindig machen. Der Afrikaner ist der Polizei bereits aufgrund von Diebstahlsdelikten bekannt.

Auch den Beamten gegenüber verhielt sich der Beschuldigte unkooperativ und aggressiv. Während der polizeilichen Maßnahmen vor Ort versuchte der Mann nach der im Holster gesicherten Dienstwaffe eines Beamten zu greifen. Der Beschuldigte wurde in Gewahrsam genommen und dem Polizeihauptrevier Neubrandenburg zugeführt, wo er über Nacht zur Verhinderung weiterer Straftaten verblieb. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,84 Promille.

Die Ermittlungen wurden im Kriminalkommissariat Neubrandenburg wegen Bedrohung und aufgrund des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte aufgenommen. Am heutigen Vormittag wurde der Beschuldigte nach seiner Vernehmung entlassen.