Schlagwörter

, ,

Ein versuchter Einbruch in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Hermann-Thoms-Straße in Neustrelitz ist der Polizei am Sonntagabend gegen 18.35 Uhr gemeldet worden. Ein Hinweisgeber teilte mit, dass er drei männliche Personen auf bzw. bei dem Balkon seines Nachbarn gesehen hat. Eine der Personen auf dem Balkon versuchte, in die Wohnung zu gelangen. Als der Bewegungsmelder anging, flüchteten die Tatverdächtigen in Richtung Mühlenstraße. Ein Fenster wurde bei dem versuchten Wohnungseinbruch beschädigt.

Dem Hinweisgeber sind die drei Männer schon vorher aufgefallen, als sie aus Richtung Hohenzieritzer Straße in Richtung Mühlenstraße gegangen sind und sich dabei auffällig nach Häusern umgeschaut haben. Zu den drei Tatverdächtigen ist bekannt, dass zwei der Personen dunkel bekleidet und ca. 1,80 Meter groß sind. Die dritte Person war hell bekleidet und trug einen glänzenden Halsschmuck.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg waren zur Spurensuche und -sicherung im Einsatz. Die Ermittlungen wurden in der Kriminalkommissariatsaußenstelle Neustrelitz aufgenommen. Zeugen, die weitere Angaben zu den drei Tatverdächtigen oder auch zu einem möglichen Tatfahrzeug machen können, richten diese bitte an die Polizei in Neustrelitz unter Telefon 03981 258224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de.

In den vergangen Tagen gab es mehrere Einbrüche in Wohnungen und Häuser im Bereich von Neubrandenburg und Umgebung (Strelitzius berichtete). Die Ermittlungen im Kriminalkommissariat Neubrandenburg laufen auf Hochtouren. Dabei werden mögliche Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Einbrüchen geprüft. Die Polizei bittet die Bevölkerung weiterhin aufmerksam zu sein und auffällige Personen oder Beobachtungen zu melden.