Schlagwörter

, , , , ,

Die Autorin Sandra Lembke stellt in ihrer Heimatstadt Neustrelitz am Freitag, den 24. Januar, um 19 Uhr, im Gymnasium Carolinum (Vorraum Aula) ihr neues Buch „Neustrelitz und die Neue Welt. Aspekte einer vielschichtigen Beziehung“ vor. Das Buch bündelt Ergebnisse eines Forschungsprojektes zu den Beziehungen zwischen Mecklenburg-Strelitz und den Vereinigten Staaten von Amerika.

Die auf Strelitzer Geschichte spezialisierte Autorin, die auch in meinem Blog einen festen Platz hat, beleuchtet auf 110 Seiten sehr unterschiedlicheAspekte dieser Beziehungen. So beschreibt sie am Beispiel der Neustrelitzer Zeitung die Rezeption des Amerikanischen Bürgerkrieges in Mecklenburg. Ein anderes Kapitel widmet sie dem Leben von Kurt Goritz (1874 –1942), der erst am Neustrelitzer Hoftheater und später in den USA erfolgreich war. Das Thema Auswanderung erzählt sie anhand der tragischen Erlebnisse zweier Familien aus Neubrandenburg und Woldegk auf ihrem Seeweg in in die Neue Welt.

Der Eintritt zur Buchvorstellung ist frei. Um Anmeldung wird gebeten unter info@stiftung-mecklenburg.de