Schlagwörter

, ,

Der SFC, hier in einem früheren Spiel, konnte sich in der letzten Minute mit 4:3 durchsetzen.

In einem Auswärtsspiel, welches an Spannung kaum zu überbieten war, hatte der Strelitzer FC am Wochenende in der Fußall-Kreisoberliga das bessere Ende für sich. Beim LSV Triepkendorf, dem bisher nur ein Remis gelang und dessen Mannen nun endlich gewinnen wollten, kamen die Strelitzer Kicker auf einem schwer bespielbaren Platz gut in die Partie und erarbeiteten sich viele Chancen. Der Ball lief fast ausschließlich nur in Richtung des Triepkendorfer Kastens.

Jasin Peña Cabrera gelang in der 10. Minute die Führung für die Gäste. Der SFC hielt den Druck hoch, und in der 39. Minute war es erneut Jasin Peña Cabrera mit dem 2:0 per Foulelfmeter. Leider blieb es zunächst bei den zwei Treffern, da viele Chancen einfach nicht umgemünzt wurden. In der 45. Minute gelang stattdessen den Jungs aus Triepkendorf der Anschlusstreffer.

In der zweiten Halbzeit konnte der SFC den Gastgeber nicht mehr so konsequent kontrollieren, man merkte, dass dieser unbedingt den ersten Dreier der Saison wollte. In der 69. Minute glich der LSV aus und konnte in der 79. Minute sogar mit 3:2 in Führung gehen. Nun war die Partie komplett auf den Kopf gestellt.

Doch die Strelitzer gaben sich nicht auf, zeigten eine tolle Moral und kämpften sich zurück ins Spiel. In der 89. Minute war es Marlon Bressel, der mit seinem ersten Treffer für den SFC das umjubelte 3:3 markierte. Doch damit war die Partie immer noch nicht beendet, und mit dem letzten Angriff des Spiels war es Marlon Bressel, der sich auf der rechten Seite durchsetzte und mustergültig auf den Kopf von Hawas Ahmad auflegte, der zum 4:3-Endstand für den Strelitzer FC einnickte. Am Ende war es eine grandiose Aufholjagd, dank einer großartigen Mannschaftsleistung.

Der SFC spielte mit: D. Müller – D. Ortlieb(C), E. Deiken, P. Rudolph, A. Volkmann (D. Guse/46. Minute) – P. Engel, M. Collier (N. Dietrich/67. Minute), M. Kleemann, T. Pufahl – J. Peña Cabrera (M. Bressel/46. Minute), H. Ahmad