Schlagwörter

, , ,

Ordner der Neubrandenburger Diskothek „Colosseum“ sind am späten Sonnabendabend mit Reizgas angegriffen worden. Zwei eritreischen Zuwanderern im Alter von 21 und 27 Jahren war der Einlass verwehrt worden, nachdem sie sich bei der Kontrolle mit Personaldokumenten ausgewiesen hatten, die die gleichen Angaben enthielten. Einer der beiden Männer zückte daraufhin eine Gasdose und setzte sie ein.

Anschließend flüchteten die beiden Täter in Richtung Woldegker Straße. Es wurden umgehend mehrere Funkstreifenwagen des Polizeirevieres Neubrandenburg eingesetzt. Anhand der guten Personenbeschreibung gelang es, die jungen Männer in der Oststadt zu stellen. Sie verbrachten die Nacht auf dem Polizeirevier und müssen sich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.