Schlagwörter

, , ,

Mit 1,56 Promille Alkoholpegel hat ein 63-Jähriger Peugeot-Fahrer am Sonnabend gegen 22.45 Uhr kurz hinter Altstrelitz die Gewalt über sein Fahrzeug verloren. In der Linkskurve vor der Ampelkreuzung zur B 96 streifte er mit der rechten Fahrzeugseite die Schutzplanke und kollidierte frontal mit dem Mast der Lichtzeichenanlage. Auf Grund der Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug auf das Fahrbahnbankett geschleudert.

Trotz ausgelöster Airbags verletzte sich der Fahrzeugführer schwer am Kopf, da es zur Berührung mit der Frontscheibe auf der Beifahrerseite kam. Zur Behandlung der Verletzungen wurde der Mann ins Krankenhaus Neustrelitz gebracht. Der Führerschein des Fahrzeugführers wurde sichergestellt. Am
Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden, es erfolgte die
Bergung durch ein Abschleppunternehmen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro.