Schlagwörter

, , ,

Foto: Müritzeum

In einem Fischspezialkurs am Mittwoch, den 26. Juni, gehen die Teilnehmer im Müritzeum in Waren der Frage auf den Grund, was das Müritzeum als Museum eigentlich mit einem Zoo gemein hat. Anlass ist der Landeszootag, der in jedem Jahr mit besonderen Aktionen in den Zoos begangen wird.

Im Müritzeum erfahren die großen und kleinen Beteiligten beim Fischspezial mehr über die vielfältige, heimische Unterwasserwelt. Wieso brauchen Schildkröten eigentlich keine Taucherflasche und warum besitzt der Wels Schnurhaare wie eine Katze? Gemeinsam werden an diesem Tag die Zähne des Hechtes und die Beine eines Flusskrebses gezählt. Zum Abschluss wird mit den eigenen flinken Flossen noch ein ganz besonderer Fisch kreiert.

Los geht es um 15 Uhr, ca. zwei Stunden dauert die Veranstaltung. Da sie teilnehmerbeschränkt ist, bittet das Müritzeum um eine Anmeldung unter 03991 633 680. Die Teilnahme kostet sechs pro Person.