Schlagwörter

, , ,

Waren ein gutes Trainergespann: Robert Gerhardt (links) und Tomasz Grzegorczyk.

Robert Gerhardt wird in der neuen Oberliga-Saison der Neustrelitzer TSG-Kicker nicht mehr als Cotrainer fungieren. Darüber ist am Donnerstag die Mannschaft informiert worden. Morgen wird Gerhardt beim Punktspiel in Zehlendorf letztmalig an der Seitenlinie stehen.

Der 29-Jährige konzentriert sich künftig neben der Aufgabe als Geschäftsstellenleiter wieder verstärkt auf den TSG-Nachwuchs, wird aber Coach Tomasz Grzegorczyk trotzdem in dessen Arbeit unterstützen, wo er kann. Das hat er mir eben gesagt. „Es waren zwei geile Jahre bei der Ersten, sie haben mir viel Spaß gemacht. Ich war mit dem Herzen dabei und habe viel für mich mitgenommen“, so mein Blogpartner. Andererseits gebe es aber auch „viele Sachen im Verein, die liegen geblieben sind und um die ich mich schwerpunktmäßig kümmern muss“.

Was die neue Saison der Oberligisten angehe, so sei ihm nicht bange, betonte Robert Gerhardt. „Wir haben bereits einen guten Kader zusammen und sind in der Vorbereitung weiter, als der eine oder andere vielleicht denkt.“ Grzegorczyk wird ein neuer Cotrainer zur Seite gestellt. Über die Personalie wird aber noch Stillschweigen bewahrt.