Schlagwörter

, , , , ,

lukas-storch-portrait

Lukas Storch. Foto: privat

Seit Anfang Oktober ist Lukas Storch Kantor der Kirchengemeinde Strelitzer Land und zeichnet damit auch für den Kirchenchor der Gemeinde Fürstenberg verantwortlich. Der erste gemeinsame Auftritt in Fürstenberg steht beim Gottesdienst am heutigen Reformationstag ab 10 Uhr auf dem Programm, wie die Märkische Onlinezeitung (MOZ.de) meldet.

Storch hat von 2008 bis 2015 Kirchenmusik (A-Diplom) und Orgel (Master) an der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik Halle (Saale) und anschließend von 2015 bis 2017 Improvisation (Master mit Auszeichnung) an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig studiert. Seit 2013 war Lukas Storch überdies als Kirchenmusiker in Leipzig–Marienbrunn tätig. „Es ist fast eine Punktlandung in meiner alten Heimat“, sagt der Musiker, der 1988 in Templin geboren wurde und in Lychen aufwuchs.

An der unter seinen Vorgängern Wolfgang Erben und Michael Voigt etablierten Zusammenarbeit von Strelitzer und Fürstenberger Ensembles bei der Aufführung oratorischer Werke will Lukas Storch festhalten. Das Weihnachtsoratorium wird dieses Jahr aber nur in Neustrelitz aufgeführt. Seinen Arbeitsschwerpunkt wird Storch in Neustrelitz haben. Was er in Fürstenberg außer den Chorproben übernehme, werde noch Gegenstand von Gesprächen mit dem Kirchengemeinderat sein. Der Einführungsgottesdienst von Kantor Lukas Stoch findet am 11. November ab 14 Uhr in der Stadtkirche zu Neustrelitz statt.

https://www.moz.de/landkreise/oberhavel/gransee/gransee-artikel/