Schlagwörter

,

Schiefe4

Strelitzius durfte exklusiv schon einen Blick in den Saal werfen, links oben die „Loge“.

Schiefe2

Die Geschäftspartner Michael Blum (links) und Kai Stegemann

Ausnahmezustand heute Mittag in der „Schiefen Ebene“ in Altstrelitz. Rund 30 Stunden vor Wiedereröffnung des Traditionslokals (Strelitzius berichtete) sind letzte Handwerker zu Gange, bauen Tontechniker auf, während an anderen Stellen bereits gewienert wird. Michael Blum (38) und Kai Stegemann (34), die neuen Hausherren, wissen eigentlich nicht, wo ihnen der Kopf steht. Trotzdem nehmen sie sich Zeit für einen kurzen Schwatz mit mir.

Schiefe

Fast bis zur letzten Minute wird mit Hochdruck gearbeitet.

„Es kann nicht alles glatt laufen“, kommentiert Michael Blum, besser bekannt unter seinem Namen als Travestiekünstler Lady Vegas, die ganz normalen Katastrophen für Bauherren. „Seit Juni stellen wir das Haus auf den Kopf, das nach der Wende lediglich eine Crashsanierung erlebt hat.“ Bereits vor vier Jahren gingen Blum und sein Geschäftspartner Stegemann, der die „Schiefe Ebene“ letztlich erworben hat, mit der Idee eines Veranstaltungszentrums schwanger. Mehrere Objekte wurden in Augenschein genommen, am Ende musste es unbedingt die „Schiefe Ebene“ sein. Fußboden herausreißen und neuen einbauen, Decken und Wände sanieren, Nässeschäden beseitigen, Leitungen austauschen, Türen wechseln, neue Beleuchtung, das Gebäude wurde vor der Wiedergeburt als weithin bekannte Schwof-Adresse noch einmal zur Großbaustelle. Und das alles unter den strengen Vorgaben des Denkmalschutzes.

„Unser Motto ist ‚Wir machen alles regional'“, betont Kai Stegemann. Das reiche von der Auswahl der Baufirmen bis zur Einstellung von Personal. Das Geld solle hierbleiben. Das Geschäftskonzept? Eigene exklusive Veranstaltungen, Vermietung an andere Veranstalter oder auch für Familienfeiern, immer vorausgesetzt, der gastronomische Part bleibt bei der „Schiefen Ebene“. Stegemann und Blum bauen derzeit als Standbein für alle Tage einen Catering-Service auf, der dann auch Essen auf Rädern anbieten wird.

Andy MaineFür die Eröffnungsparty morgen um 20 Uhr mit Mühlenberg & Co. sind nur noch einige wenige Karten an der Abendkasse zu haben. Zu Silvester ist das Haus ausverkauft. Sehr empfehlen kann Michael Blum Menü & Show am 8. Dezember um 19 Uhr mit seiner Kollegin Andy Maine, Travestie-Chansonnette und Kunstpfeiferin aus Hannover. Sie tourt in diesem Jahr mit ihrem neuesten Programm „Träume werden wahr“ durch die Republik. Ihr erlesenes Repertoire ist ihre ganz persönliche Hommage an ihr Leben, ihre Lieben und ein Dankeschön an alle Fans, die sie in den letzten Jahren und Jahrzehnten begleitet und unterstützt haben. Tickets gibt es unter

www.schiefeebene.de

Schiefe3

Blick in Richtung Bühne, wo morgen Mühlenberg & Co. aufspielen.