Schlagwörter

MozzarellahuhnUm vor allem junge Leute zum Kochen zu animieren, allen voran mein Goldkind in Hamburg, habe ich heute mal ein Rezept aus der Anfängerküche auserkoren. Es ist schnell umgesetzt, das Gericht gelingt immer und ist darüber hinaus auch noch echt lecker. Was nicht gering zu schätzen ist: Die Zutaten gibt es nun wirklich überall.

Acht mittelgroße Tomaten halbieren, vier Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden. Ein bisschen Grün aufheben. Jetzt einen guten Esslöffel Olivenöl auf Temperatur bringen, das Gemüse darin ein paar Minuten bei reduzierter Hitze dünsten, Salz und Pfeffer nicht vergessen. Das Ganze in eine Auflaufform geben.

Jetzt in einem weiteren Löffel Öl vier gesalzene und gepfefferte Hähnchenbrustfilets von beiden Seiten scharf anbraten, anschließend auf das Tomatenbett legen. Nur noch 250 Gramm Mozzarella in Scheiben schneiden, über dem Hahn verteilen und bei 200 Grad im Ofen eine Viertelstunde backen.

Das Zwiebelgrün in Röllchen schneiden und dekorativ auf das Mahl streuen. Was braucht der Mensch mehr, um satt und zufrieden zu sein! Strelitzius wünscht guten Appetit in die Runde bis zum nächsten Kochwochenende.