Schlagwörter

, ,

baskets

Während Volleyballer und Fußballer gelinde gesagt schwächeln, legen die Carolinum Baskets des WSV Ehre für Neustrelitz ein. Nachdem sie vor wenigen Tagen die Tickets zum Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ gelöst haben (Strelitzius berichtete), ist ihnen heute in Rostock schier Unglaubliches gelungen. Die Truppe von Cheftrainer Guido Heinrich schlägt im zweiten Finalspiel der U 16 in der Oberliga MV den Ligaprimus und Bundesligaaspiranten EBC Rostock I mit 84:72 und bringen ihm damit die einzige Niederlage der Saison bei.

Guido Heinrichs Taktik ist heute aufgegangen.

Guido Heinrichs Taktik ist heute aufgegangen.

„Heute war ein Meilenstein in der langen Arbeit mit den Jungs, die Coach Guido Heinrich seit Jahren auf hohem Niveau und mit viel persönlichem Einsatz absolviert“, sagte mir Henry Tesch, Schulleiter des Neustrelitzer Gymnasiums Carolinum.

„Was für ein Tag! Auf Augenhöhe mit Rostock! Einfach sensationell! Ich bin stolz auf diese Mannschaft“, fasste es Heinrich im Interview mit Strelitzius zusammen. Die jahrelange Zusammenarbeit zwischen dem Carolinum und dem WSV Neustrelitz sei einfach grandios. „Hier wurde viel Arbeit, Zeit und Geld vor allem vom Schulverein des Carolinums investiert.“

Nur, um einen Vergleich zu haben. Vor zwei Jahren wurden die Carolinum Baskets von den Hansestädtern noch mit 40 bis 50 Punkten Differenz weggeputzt. Auch das erste Finalspiel auf heimischem Parkett vor einer Woche endete für die Neustrelitzer 50:80. In der Addition beider Finalspiele liegen die Rostocker vorn, unsere Baskets werden Vizelandesmeister. Die nächste Herausforderung ist die Quali zur Norddeutschen Meisterschaft Anfang April. Da treten die Baskets in Hamburg gegen den Hamburger Vizemeister und den Meister Schleswig-Holsteins an. Ende April folgt dann das Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin.