Schlagwörter

wildlachsFisch geht bei uns immer, diesmal haben wir nach einigem Kramen im Tiefkühlschrank Wildlachsfilet auf den Tisch gebracht. 600 Gramm davon in mundgerechte Stücke schneiden. Unbedingt vollständig aufgetauten Fisch verwenden und sorgfältig mit Küchenpapier abtrocknen. Drei rote Zwiebeln würfeln und in 30 Gramm Butter glasig andünsten.

Festkochende Tüften schälen und ab für 28 Minuten in den Dampfgarer. Fünf Minuten vor Schluss habe ich noch eine gestiftelte Zucchini und zwei in Scheiben geschnittene Chicoree hinterhergeschoben. Mal wieder Resteverwertung, kam super. Vorher das Gemüse leicht salzen.

In den Topf mit den Zwiebeln kommen nun 250 Milliliter Weißwein. Auf die Hälfte einkochen lassen, 250 Milliliter Fischfond dazu und wieder einkochen lassen. Jetzt zwei Esslöffel Zitrone und einen Becher Crème fraiche unterrühren. Die Lachsstücke wandern in die Soße, aufkochen und vier Minuten ziehen lassen. Mit Salz und Cayennepfeffer abrunden, ein Bund Schnittlauch in Röllchen verwandeln und unterheben. Wer keine Kartoffeln mag, Bandnudeln passen auch prima dazu. Ein fixes Gericht, und geschmeckt hat es uns obendrein. Guten Hunger!