Schlagwörter

, ,

Es war einer der kürzesten Ausrückwege, die die Wesenberger Feuerwehr jemals zurückzulegen hatte: von der Bahnhofstraße 13 zur Bahnhofstraße 6. Gestern war Großalarm für die Feuerwehren unseres Amtes Mecklenburgische Kleinseenplatte, sowie des Sondertrupps der Neustrelitzer Feuerwehr ausgelöst worden. In der Nummer 6 sollte in der zweiten Etage ein Büro brennen.

Wie mir Pressewart Thomas Junge von der Wehr der Woblitzstadt berichtete, gibt es das Büro im Erdgeschoss, während sich darüber eine Wohnung befindet. „Der Rauch daraus stammte von einem hölzernen Topfuntersetzer, der auf dem Herd liegen geblieben war“, so der Feuerwehrmann. „Es konnten schnell Entwarnung gegeben und die anrückenden Einsatzkräfte zurückgeschickt werden.“