Schlagwörter

, , ,

Am gestrigen Montag gegen 6 Uhr kamen die Beamten des Polizeihauptrevieres Waren in einer Wohnung in der Warener Westsiedlung zum Einsatz. Nach bisherigen Erkenntnissen stellten die Beamten einen 36-jährigen deutschen Staatsangehörigen fest, wie dieser einen Umschlag in einen Briefkasten einer Großwohnanlage in Waren einwarf. Wie sich herausstellte, befanden sich Betäubungsmittel in dem Umschlag.

Aufgrund der vorliegenden Erkenntnisse wurden anschließend die Wohnräume des 36-Jährigen durchsucht. Ein Durchsuchungsbeschluss für die Räumlichkeiten konnte zuvor erwirkt werden. In enger Zusammenarbeit mit den Beamten der Kriminalkommissariatsaußenstelle Waren und zwei Rauschgiftspürhunden, konnten die Beamten mehr als 1,2 Kilogramm Marihuana, mehrere Gramm Haschisch sowie diverse Konsumutensilien feststellen und beschlagnahmen.

Die Beamten haben eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet. Die Ermittlungen wurden in der Kriminalkommissariatsaußenstelle Waren aufgenommen.