Schlagwörter

, ,

Ein 51-jähriger VW-Fahrer wurde heute Nacht um 0.08 Uhr in Neustrelitz, Woldegker Chaussee, bei einer Verkehrskontrolle angehalten und kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann unter Alkoholeinwirkung stand. Bei einem Atemalkoholwert von 1,19 Promille erfolgten eine Blutentnahme und die Beschlagnahme seines Führerscheines. Vor der Entlassung aus den polizeilichen Maßnahmen wurde dem Probanden die Weiterfahrt mit Kraftfahrzeugen untersagt.

Etwa eine Stunde später staunten die Beamten des Polizeireviers Neustrelitz nicht schlecht, als ihnen eben dieser Mann auf der B 198 mit seinem VW Golf entgegenkam. Er wurde erneut gestoppt und hatte zu diesem Zeitpunkt 1,37 Promille Atemalkohol. Der Beschuldigte musste sich einer erneuten Blutentnahme unterziehen und seine Fahrzeugschlüssel wurden nun sichergestellt. Gegen den 51-jährigen ermittelt jetzt die Kriminalpolizei wegen zweifacher Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis.