Schlagwörter

, , , ,

„Lieder aus der griechischen Seele“ heißt das mittlerweile zweite Programm der Susanne Grütz Band, die am kommenden Sonnabend um 19.30 Uhr auf dem Polandschen Kulturhof in Klein Trebbow auftritt. Wie der Name bereits verrät, geht es bei diesen Konzerten um Songs aus Griechenland, mit Kompositionen u.a. von Mikis Theodorakis, Markos Vamvakaris und Manos Chadzidakis.

Ob Leidenschaft, Lebenslust oder auch Melancholie und Traurigkeit – alles, was man der griechischen Seele zuschreibt – wird von der Leipziger Sängerin und ihrer Band authentisch und dennoch auf eigene Weise zelebriert. Begleitet wird die für ihre Emotionalität, Stimmgewalt und Sensibilität bekannte „Grütz“ auch dieses Mal von gestandenen Musikern: Kostas Kipuros (Bouzouki), Sylke Jiljani (Akkordeon, Keyboards), Conny Plänitz (Geige), Per Winker (Schlagzeug) und Uli Doberenz (Kontrabass).  

https://www.susannegruetz.de