Schlagwörter

, , , ,

Diese Woche wurde im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte die 500.000 Impfung gegen Corona verabreicht. In einem Landkreis mit etwas mehr als 258.000 Menschen wurde daher statistisch gesehen bisher jede Person rund zweimal geimpft. Es konnten somit 73,2 % der Bevölkerung eine vollständige Grundimmunisierung (zwei Impfungen) und 51,1 % bereits eine entsprechende Auffrischungsimpfung (Booster) erhalten. Neben den Impfzentren und den mobilen Teams des Landkreises beteiligen sich an der Impfkampagne die Krankenhäuser und die Ärztinnen und Ärzte mit der jeweils teilnehmenden Praxis.

Nach wie vor werden jede Woche zahlreiche Impfangebote an unterschiedlichen Standorten angeboten. Diese Woche konnte beispielsweise wieder unter mehr als 20 Impfangeboten ausgewählt werden. So fanden Impfungen in Neubrandenburg, Malchin, Waren (Müritz), Demmin und Neustrelitz dank der Impfmanagementteams des Landkreises statt. Die Termine für die kommende Woche stehen unter https://www.lk-mecklenburgische-seenplatte.de/Corona/Landkreis/Impfen/

Weiterhin verbreitet sich das Corona-Virus unter allen Bevölkerungsgruppen, wobei vor den Ferien besonders bei Schülerinnen und Schüler positive Testergebnisse festzustellen waren. Der Inzidenzwert im Landkreis liegt gegenwärtig bei 937. In einigen Regionen wie beispielsweise im Amt Röbel-Müritz, Amt Penzliner Land, Amt Malchow, Amt Neustrelitz-Land, Amt Woldegk und Waren (Müritz) liegen die Inzidenzwerte über 1000. „Spitzenreiter“ ist die Feldberger Seenlandschaft mit einem Inzidenzwert von über 1600. Die Einhaltung der AHA-Regeln ist daher nach wie vor von Bedeutung.