Schlagwörter

, , , ,

Hans Falladas Arbeitszimmer. Foto: Fallada-Gesellschaft

Ab heute hat das Carwitzer Hans-Fallada-Museum wieder für seine Gäste geöffnet. Dabei gelten die aktuellen 2G-plus-Regelungen und eine FFP2-Maskenpflicht.

„Wir freuen uns darüber, wieder Gäste begrüßen zu dürfen und ihnen die Lebenswirklichkeit Hans Falladas in seiner ‚Welteneinsamkeit‘ präsentieren zu können. Hans Fallada, dessen 75. Todestag wir am 5. Februar begehen, lebte von 1933 bis 1944 in Carwitz und verbrachte dort seine besten und produktivsten Jahre“, schreibt mir mein Blogpartner, Museumsleiter Dr. Stefan Knüppel.

Wer also Lust hat, endlich mal wieder einen Museumsbesuch zu wagen und die Ruhe des winterlichen Carwitz zu genießen, der ist bei Fallada bestens aufgehoben. Das Museum ist dienstags bis sonntags sowie feiertags von 13 bis 16 Uhr geöffnet.