Schlagwörter

, , , ,

Im Schloss Hohenzieritz wird die Luisen-Gedenkstätte besichtigt.

Im Rahmen der diesjährigen Aktion „Stadtradeln“ (Strelitzius berichtete) laden die Luisen-Gedenkstätte im Schloss Hohenzieritz und das Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz am kommenden Sonntag, den 6. September, zu einer kulturgeschichtlichen Radtour ein. Sie startet um 10 Uhr mit einer Besichtigung des Luisenkabinetts im Kulturquartier. Anschließend radelt die Gruppe über den Schlossberg zum Luisentempel im Neustrelitzer Schlossgarten. Von dort aus geht es die sogenannte „Königin-Luise-Route“ entlang bis zum Schloss Hohenzieritz, wo die Tour mit der Besichtigung der Luisen-Gedenkstätte und des Sterbezimmers gegen 15 Uhr endet. Die Rückfahrt erfolgt individuell.

Die Strecke beträgt insgesamt ca. 25 km und führt zum Teil über Waldwege. Die Teilnehmerzahl ist auf ca. 25 Personen begrenzt. Die Teilnahme kostet pro Person 15 Euro, ermäßigt 10 Euro (im Preis enthalten sind eine kleine Flasche Wasser und ein Müsliriegel). Für Radler*innen unter 18 Jahren ist die Teilnahme kostenfrei.

Die Teilnahme ist nur nach Voranmeldung über die Touristeninformation Neustrelitz möglich: 03981 253119 oder touristinformation@neustrelitz.de