Schlagwörter

, , , , ,

Im Eröffnungskonzert des diesjährigen Grüneberg-Orgelsommers spielen der Trompeter Tomás Medina aus Berlin und Kantor Lukas Storch aus Neustrelitz am kommenden Sonntag, den 5. Juli, um 17 Uhr in der Stadtkirche der Residenzstadt ausgewählte „Perlen“ der Barockmusik in Bearbeitungen für Orgel und Trompete.

Neben Klassikern des Repertoires, wie das Trompetenkonzert von Guiseppe Tartini und der Suite in D-Dur von Georg Friedrich Händel, erklingt mit der Sonate in C vom französischen Komponisten Jean Baptiste Loeillet ein eher unbekanntes, aber sehr lohnenswertes Stück. Außerdem steht natürlich Musik von Johann Sebastian Bach als einem der bekanntesten Barockkomponisten im Mittelpunkt des Programms. Dem Präludium und Fuge Es-Dur aus dem III. Teil der Klavierübung für Orgel solo folgt mit der „Badinerie“ aus der zweiten Orchestersuite ein bekanntes, in der Bearbeitung für Orgel und Trompete aber selten gespieltes Werk.

Während des Konzertes ist auf die allgemeinen Corona-Regeln zu Abstand, Niesen und Händedesinfektion zu achten. Es wird dringend empfohlen, eine Gesichtsbedeckung zu tragen. Die Anzahl der Konzertbesuchenden ist auf 100 Personen begrenzt. Wenn die Kirche zu voll wird, darf kein weiterer Einlass erfolgen. Rechtzeitiges Kommen sichert also gute Plätze. Es wird eine Anwesenheitsliste geführt. Für einen zügigen Einlass möglichst einen Zettel mit den Kontaktdaten mitbringen.