Schlagwörter

, ,

Foto: Stephan Radtke

„Es ist schon Wahnsinn, wie sehr unsere Mitglieder, das Team und Freunde der Fitness Lounge hinter den Aktionen und damit hinter den Spenden für das Neustrelitzer Hospiz stehen“, freute sich Kathrin Path am gestrigen Mittwoch. Eigentlich kam die Fitnessökonomin gemeinsam mit Katja Güschow lediglich in das Neustrelitzer Hospiz des DRK, um eine prall gefüllte Spendendose abzugeben, doch zwischen den Frauen der Fitness Lounge und aus dem Luisendomizil ist über die Jahre eine Freundschaft entstanden.

So ist es nicht verwunderlich, dass sich Pflegedienstleiterin Yvonne Neumann und Sozialarbeiterin Yvonne Bendrich Zeit nahmen, um mit den Besucherinnen ins Gespräch zu kommen. „Noch vor der Adventszeit im vergangenen Jahr haben wir verschiedene Veranstaltungen im und um das Fitnessstudio organisiert“, holte Kathrin Path etwas aus. „Bei unserer Plätzchenaktion haben die Leute so viel und so liebevoll gebacken“, schwärmte die Inhaberin der Lounge auf dem Kühlhausberg. Von einfachen Keksen bis zu filigranen Lebkuchen war alles dabei. So wechselten die süßen Gebäcke schnell die Besitzer und die Spendenbox füllte sich Euro um Euro.

Auch mit selbst gestrickten Socken und einem Kuchenbasar konnten einige Zuwendungen erzielt werden. Mit einem Weihnachts-Kreuzworträtsel und weiteren Einlagen wurde der Stress aus der Adventszeit genommen. „Das gelang auch mit dem Einpackservice für Geschenke, das wurde sehr gut angenommen“, freuten sich die beiden Frauen und holten schließlich die Spendenbox hervor. „Schließlich haben die TSG-Bambini (Strelitzius berichtete) fleißig gesammelt und die Geldschatulle gefüllt“, betonten die Sportfreundinnen und übergaben schließlich 965,38 Euro für die stationäre Hospizarbeit. Im Namen des Teams und der Bewohner dankten Yvonne Neumann und Yvonne Bendrich herzlich für die Unterstützung.