Schlagwörter

, , , ,

Ein zur Fahndung ausgeschriebener, in der vergangenen Woche in Neubrandenburg gestohlener Nissan Transporter ist von einem Zeugen in Usadel wiedererkannt worden. Das Fahrzeug einer Raumausstatterfirma, sein Wert einschließlich der im Auto befindlichen Werkzeuge war mit 17.000 Euro angegeben worden, war in Richtung Neubrandenburg unterwegs und konnte dort am gestrigen Dienstag auch von der Polizei gestoppt werden.

Im Fahrzeug, an dem noch die Originalkennzeichen angebracht waren, saßen eine 15-Jährige und zwei 19- und 20-Jährige. Der 20-jährige Fahrzeugführer besaß keine Fahrerlaubnis und wies Anzeichen von Drogen auf. Aus diesem Grund wurde er zur Blutprobenentnahme ins Klinikum Neubrandenburg verbracht.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg haben die Spurensicherung am Fahrzeug übernommen. Zudem wurde ein Tankbetrug bekannt, der am Sonntag in Neustrelitz mit dem entwendeten Transporter begangen worden war. Die Ermittlungen gegen die drei Tatverdächtigen wegen des Einbruchsdiebstahls und des Tankbetruges sowie des Fahrens ohne Führerschein und unter Betäubungsmitteln gegen den 20-Jährigen dauern an.