Schlagwörter

, ,

Wer sich vor Weihnachten eine Auszeit im Wohlfühl-Kaffeehus Kittendorf in Mirow gönnen will, muss sich sputen. Voraussichtlich nur noch bis einschließlich dem 2. Adventswochende wird Christine Kittendorf ihre Gäste verwöhnen, bevor auch sie sich und ihrem Nachwuchs eine Pause einräumt. Die rührige Gastronomin sieht baldigen Mutterfreuden entgegen. „Ich möchte nicht, dass jemand vor verschlossener Tür steht“, so die Chefin. Aber spätestens zu Ostern Anfang April will sie die Schürze umbinden und den Café-Betrieb wieder aufnehmen, wie sie mir verraten hat.

So schnell? „Wir haben das alles durchgeplant“, sagt die angehende Mutter, die 2019 das fünfjährige Bestehen des Kaffeehus und ihre Hochzeit gefeiert hat sowie zur 1. Stellvertretenden Bürgermeisterin von Mirow gewählt wurde. „Mein Mann Kevin wird ins Babyjahr gehen, außerdem wohnen wir ja zum Glück nur über die Straße.“

Das Kaffeehus ist täglich von 13 bis 17.30 Uhr geöffnet, Dienstag und Mittwoch sind Ruhetage. Strelitzius hat seinem Lieblingscafé am Wochenende auf einen Pott Kaffee einen Besuch abgestattet und wünscht Mutter, Söhnchen – Name war nicht zu erfahren – und Vater an dieser Stelle noch einmal alles Gute. Auf Wiedersehen im kommenden Frühjahr!