Schlagwörter

, , , ,

An der Jahn-Kapelle wurden Ideen für den Workshop diskutiert. Foto: Klein Vielen e.V.

Der Gutspark Klein Vielen und die Jahn-Kapelle werden Schauplätze eines Workshops des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz für Studierende der Kunstgeschichte und der Architektur vom 2. bis zum 6. September. Die Ergebnisse werden am 7. September öffentlich an der Hochschule Neubrandenburg präsentiert.

Vertreter des Nationalkomitees und des Landesamtes für Denkmalpflege sowie der Hochschule haben sich in Klein Vielen mit Vertretern der Gemeinde und des Fördervereins getroffen und die Örtlichkeiten für geeignet befunden, wie mir Hermann Behrens vom Klein Vielen e. V. mitteilte. Am prominenten Fallbeispiel sollen die Studierenden konkrete Lösungsansätze für eine denkmalgerechte Nutzung erarbeiten. Der Workshop findet jedes Jahr in einem anderen Bundesland statt.