Schlagwörter

, , , ,

Dr. Antje Strahl bei ihrem Vortrag in Schwerin.

Unter dem Thema „Krieg, Umwälzung und demokratischer Neuanfang – Mecklenburg-Strelitz 1918/1919“ findet am kommenden Sonnabend, den 10. November, ab 9.30 Uhr die Jahrestagung des Vereins Kulturgut Mecklenburg-Strelitz im Kulturquartier in der Neustrelitzer Schlossstraße statt. Gäste sind herzlich willkommen, Eintritt ist frei.

Bereits am vergangenen Freitag hatte im Plenarsaal des Landtages im Schweriner Schloss eine Tagung der Stiftung Mecklenburg und des Vereins für mecklenburgische Geschichte zum 100. Jahrestag der Umwälzung im November 1918 stattgefunden, die sich hauptsächlich mit Mecklenburg-Schwerin befasste.
„Wir sind sehr glücklich darüber, dass nun eine Woche später einige der Referenten auch in Neustrelitz ihre Vorträge mit besonderem Augenmerk auf Mecklenburg-Strelitz halten“, sagte mir Dr. Rajko Lippert, Vorsitzender von Kulturgut Mecklenburg-Strelitz. Dazu gehöre Dr. Antje Strahl, die über die Versorgungslage in Mecklenburg-Strelitz am Ende des I. Weltkrieges berichtet, und Dr. Martin Buchsteiner, der über die Entstehung der Mecklenburg-Strelitzer Landesverfassung referiert. Andreas Frost runde das Bild mit einem Vortrag über die Landtage im Neustrelitzer Residenzschloss ab.“ Hier das komplette Programm: