Schlagwörter

, , ,

Foto: NonstopNews Müritz

Eine Explosion hat sich am Donnerstagabend gegen 20.30 Uhr in einer Wohnung in der Rudower Straße in Neustrelitz ereignet. In der Wohnung des 5-stöckigen Mehrfamilienhauses wurde ein Ethanol-Zimmerkamin betrieben, auf diesem befand sich eine Raumerfrischer-Spraydose, welche im Minutentakt Duft absondert. Durch die Hitze des Kamins explodierte die Spraydose und die Fensterverglasung des Zimmers ging zu Bruch. Anschließend gerieten der Fußbodenbelag und ein Hundekörbchen direkt unterhalb des Kamins in Brand.

Durch die alarmierten 16 Kameraden der Neustrelitzer Feuerwehr, die  an diesem Abend bereits einen Brand in einem Fotoladen in der Zierker Straße (Strelitzius berichtete) bekämpft hatte, konnten die Flammen schnell gelöscht werden. Zuvor hatten alle ca. 25 Hausbewohner des Aufgangs bereits selbstständig ihre Wohnungen verlassen. Der 38 Jahre alte Wohnungseigentümer blieb durch den Vorfall unverletzt, ein weiterer Bewohner in der Wohnung erlitt durch herabfallende Scherben der Fensterscheiben Schnittverletzungen an der Hand und musste ambulant im Krankenhaus Neustrelitz behandelt werden.

Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen und Spuren am Brandort gesichert. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5000 Euro. Alle Bewohner konnten sich im Anschluss wieder zurück in ihre Wohnungen begeben.