Schlagwörter

, , , ,

53n_völker_wandern_ein_tanzfest_pressephoto_21

Noch klammert sich die Tanzkompanie an jeden Strohhalm. Foto: B. Witt

Nun ist auch das Neustrelitzer Publikum an der Reihe: Nach der begeistert aufgenommenen Uraufführung des neuen Stücks der Deutschen Tanzkompanie „Völker wandern, 53°N“ von Lars Scheibner und Oliver Hohlfeld im Neubrandenburger Schauspielhaus tritt die Truppe  auch im Landestheater mit ihrem brandaktuellen Beitrag zur Völkerverständigung (Strelitzius berichtete) auf. Wer sich allerdings noch Hoffnung auf Tickets macht, den muss ich enttäuschen. Die Vorstellung morgen um 19.30 Uhr ist ausverkauft. Am 29. April führt die Kompanie das Tanzstück noch einmal in Neubrandenburg auf, am 3. Juni in Neustrelitz. Also rechtzeitig Karten sichern!

Viele Theaterfreunde werden mit Wehmut kommen, denn unverändert droht dem Ensemble zum Saisonende das Aus. Mit der Theaterreform ist die bundesweit einzigartige Truppe „zum Abschuss freigegeben“, wie es Kompanie-Direktor Wilhelm Denne zu Jahresbeginn in einem Interview mit der „Welt“ formulierte. Was für ein Kraftakt muss es für die 14 Tänzerinnen und Tänzer sein, unter dem Damoklesschwert ein Stück auf die Bühne zu bringen, das in Heiterkeit mündet! Vom Engagement bei den Festspielen am Schlossgarten in diesem Jahr ganz zu schweigen.

Als kleines Plus gibt es übrigens im Theater eine Ausstellung
mit Kunstobjekten des Tänzers Axel Rothe.