Schlagwörter

, , ,

Steter Tropfen wird in diesem Fall nicht den Stein höhlen, dazu sind die Fronten zwischen Windkraftbefürwortern und -gegnern zu verhärtet. Trotzdem setzt das Energieministerium des Landes unverdrossen seine Offensive zum Thema fort. Am morgigen Dienstag geht die Vorkesungsreihe an der Hochschule Wismar in eine neue Runde, die wieder live im Internet verfolgt werden kann.

Zuschauerinnen und Zuschauer der Internetübertragung per Live-Stream unter mitreden.mv-regierung.de können online Fragen stellen, die ebenso wie Fragen aus dem Publikum vor Ort vom Moderator gesammelt, sortiert und den Referenten des Abends gestellt werden. Ab 18.30 Uhr geht es diesmal um das Thema „Energiewende in Mecklenburg-Vorpommern – Wirtschafts- und Arbeitsplatzmotor oder viel Wind um nichts?“. Der Referent ist Prof. Dr. Peter Heck vom Institut für angewandtes Stoffstrommanagement.

Für Interessierte wird im Landeszentrum für erneuerbare Energien in Neustrelitz auch diese Veranstaltung live übertragen. Einlass ist ab 18 Uhr, der Eintritt ist kostenfrei.

Am 15. September steht bereits ein weiterer Übertragungstermin für die Veranstaltungsreihe fest. Das Thema: „Schaden Windenergieanlagen den Immobilienpreisen?“. Referent ist Prof. Dr. Günter Vornholz (Immobilienökonomie an der EBZ Business School Bochum).
Mehr Informationen unter http://www.leea-mv.de