Schlagwörter

, , , ,

Erstmals haben die Lärzer Festivalmacher das Eintrittsalter für die Fusion im kommenden Jahr auf 18 Jahre festgesetzt. Das bedeutet, dass unter 18-Jährige keine Tickets mehr kaufen können und Kinder und Jugendliche auch in Begleitung Erwachsener keinen Zutritt mehr auf das Festival bekommen.

„Eine schwere Entscheidung, die wir seit 2019 vor uns hergeschoben haben. Der Grund liegt darin, dass wir die geltenden Jugendschutzvorschriften auf dem offenen Gelände, ohne Kennzeichnung von Jugendlichen und ohne Trennung von Veranstaltungsgelände und Campingflächen, nur unzureichend einhalten können“, heißt es im jüngsten Newsletter. „Was über 20 Jahre toleriert wurde, ist im Genehmigungsverfahren der letzten Jahre zunehmend zum Problem für Jugend- und das Ordnungsamt geworden. Strenge Kontrollen, viele Jugendschutz-Fachpersonen, die von uns gestellt wurden, extra Bändchen für diverse Altersklassen waren die Forderungen der letzten Jahre. Wir wollen und können das Kontrollsystem nicht weiter und unverhältnismäßig ausbauen. Und dass hier das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht und das Jugendamt auch schon mit einem eigenen Container auf dem Gelände gedroht hat, waren die Hauptgründe für den Entschluss: Fusion erst ab 18.“

Zur finanziellen Situation: Private Sympathisant:innen haben 800.000 € an Darlehen gewährt. „Dies und der Vorabverkauf von 10.000 Tickets hat den Kulturkosmos zahlungsfähig gehalten. Durch den temporären Online-Solishop konnten wir nach Abzug von Kosten und vor Steuern ca. 300.000 € erwirtschaften. Wir haben insgesamt über 200.000 € an Spenden von euch erhalten. Dabei waren viele kleine aber auch einige wirklich große Beträge. Eure Spenden und der Propaganda-Shop haben uns sehr geholfen und einen Teil des Finanzloches gestopft“, wird informiert.

Für das zum Verkauf angebotene „Tafelsilber“ in Form von Baugrundstücken in Lärz gab es reges Interesse. Es ist absehbar, dass Lärz bald Zuzug von jungen Familien bekommen wird und sich dort im „Freien Himmel“ eine Community ansiedeln wird. Beim Verkauf des Hauses in Wesenberg mit fünf Zweizimmerwohnungen hat sich dagegen trotz regem Erstinteresse noch nichts Konkretes ergeben. auch in Lärz stehen noch Baugrundstücke zum Verkauf. Interessierte können sich unter tafelsilber@kulturkosmos.de melden.

Ticketverkauf

Die Ende September angebotenen 10.000 Tickets waren bereits nach ein paar Minuten ausverkauft waren. Der reguläre Vorverkauf für die 2023-Tickets findet diesmal nicht im Dezember, sondern erst im Januar 2023 statt.

Die restlichen 60.000 Tickets werden traditionell durch eine Verlosung vergeben. Seit über zehn Jahren übersteigt die Nachfrage nach Tickets die Anzahl der zu Verlosenden um ein mehrfaches. Um die Zugangschancen für alle Fusionist:innen möglichst fair zu gestalten, entscheidet der Zufall in der Verlosung, wer ein Ticket kaufen kann. Der Preis bleibt bei 220 € inklusive 10 € Müllpfand.

Die Registrierung für die Verlosung beginnt am 1. Januar und läuft bis zum 14. Januar 2023 auf der Website bzw. unserem Ticketshop. Die Verlosung findet am 19. Januar statt. Per E-Mail werden alle benachrichtigt, ob die sie gewonnen haben und ihr Ticket bezahlen können, oder leider leer ausgegangen sind. Wie immer werden alle Tickets personalisiert und beim Checkin mit den Ausweisdaten kontrolliert. Mehrfachbestellungen werden disqualifiziert und storniert.