Schlagwörter

, , , ,

Auf dem Foto rechts neben dem Neubau ist der Container zu sehen, der derzeit von der Kinder- und Jugendfeuerwehr genutzt wird.

Der Bau des Ausbildungsgebäudes der Kinder- und Jugendfeuerwehr Wesenberg an der B 198 macht Fortschritte. Heute wurde trotz widriger Witterungsverhältnisse an der Ortsumg3ehung der Ringanker von den Mitarbeitern der Firma Splett aus der Woblitzstadt gesetzt. Das örtliche Unternehmen war erfolgreich in der Ausschreibung des Hochbaus.

„Das Gebäude nimmt deutlich Konturen an. Der Dachstuhl und die Fenster sind bestellt“, berichtet mir Bürgermeister Steffen Rißmann erfreut. Sollten keine gravierenden Probleme beim Bau auftreten, dürfte mit einer Fertigstellung im 1. Halbjahr des kommenden Jahres zu rechnen sein.