Schlagwörter

, ,

In der vergangenen Nacht gab es mehrere Kellereinbrüche in Neubrandenburg. Bislang unbekannte Täter haben sich gewaltsam Zutritt zu insgesamt 24 Kellern verschafft. Die angegriffenen Keller befinden sich in der Krämerstraße (7 Keller), Fischerstraße (10 Keller) und Waagestraße (7 Keller). Nach bisherigem Kenntnisstand wurden bis auf einige Werkzeuge aus den meisten Kellern nichts entwendet. Da aber noch nicht mit allen Geschädigten gesprochen werden konnte, kann zum Stehlschaden derzeit keine abschließende Aussage getroffen werden.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg waren zur Spurensuche und Spurenssicherung im Einsatz. Die Ermittlungen wegen des Einbruchsdiebstahls wurden im Kriminalkommissariat Neubrandenburg aufgenommen. Im Rahmen der Ermittlungen wird geprüft, ob es einen Zusammenhang zwischen den Kellereinbrüchen an den genannten drei Tatorten gibt. Es werden Zeugen gesucht. Wer in der vergangenen Nacht in der Krämerstraße, Waagestraße und Fischerstraße auffällige Personen-bewegungen oder Geräusche wahrgenommen hat oder andere sachdienliche Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Neubrandenburg unter 0395-5582 5224 oder im Internet unter

www.polizei.mvnet.de.