Schlagwörter

, ,

DIe TSG-Kicker wollen morgen zeigen, dass sie aus Fehlern lernen können.

Unsere Fußball-Oberligisten der TSG Neustrelitz empfangen am morgigen Freitagabend auf dem heimischen Rasen des Parkstadions die Optiker aus Rathenow. Anstoß ist um 19 Uhr, und die Mannschaft von Coach Thomas Franke hofft natürlich auf viel Unterstützung von den Rängen.

„Wir haben morgen die Chance zu zeigen, dass wir Fehler abstellen können“, sagte mir der TSG-Trainer vor dem Abschlusstraining heute Abend. „Und das vor hoffentlich schöner Kulisse unter Flutlicht, warum sollte das schief gehen?“ Die Stimmung im Team sei trotz der Niederlage am vergangenen Wochenende bei Tasmania (Strelitzius berichtete) gut. „Es zeichnet meine Spieler aus, dass sie Misserfolge schnell abhaken können“, betonte mein Blogpartner. Nachdem in der Woche und auch heute Morgen weiter an den Abläufen gearbeitet wurde und schwerpunktmäßig an der Defensive, ging es zum Schluss darum, die nötige Lockerheit in die Truppe zu bringen.

Gute Nachricht: Der TSG Neustrelitz stehen wieder mehr Spieler und damit auch mehr Besetzungsalternativen zur Verfügung. Mit den Rathenowern, Absteiger aus der Regionalliga, kommt nach Einschätzung von Thomas Franke bei allen deren momentanen Schwierigkeiten eine gute Mannschaft in die Residenzstadt, „Trainer Marcel Subke wird sich mit Sicherheit etwas einfallen lassen. Die können auch schnelles Umkehrspiel, wir müssen also auf der Hut sein.“

Strelitzius ist morgen im Parkstadion dabei und liefert nach der Partie der Tabellennachbarn, der Vierzehnte empfängt den Fünfzehnten, zeitnah seinen Spielbericht. Man sieht sich also, und unseren Kickern maximalen Erfolg!